Meine 5 liebsten Tricks für mehr trinken

Als ich noch zu Hause wohnte, bezeichnete mich mein Vater immer wieder als Kamel. Aber nicht aufgrund der optischen Ähnlichkeit, sondern weil ich viel zu wenig getrunken habe. Und das hat sich bis heute nicht geändert. Es gibt Tage an denen trinke ich vielleicht grad mal einen halben Liter. Doch zu wenig trinken ist nicht gesund. Durch meine Endometriose hatte ich schon viele Verstopfungen und im Juli 2018 wurden mir 15 cm Enddarm entfernt, da ein großer Endometrioseherd an zwei Stellen tief in die Darmwand infiltriert war. Jetzt nach der OP ist noch immer mein Stuhl oft zu fest und ich muss mich dringend disziplinieren, dass ich mehr trinke.

Meine liebsten Tricks, mit denen wir mehr trinken, teile ich hier gerne mit dir:

1. Mit einem Glas Wasser in den Tag starten

Wenn wir mehr trinken wollen, sollten wir gleich zum Tagesstart damit anfangen. Ich trinke morgens gerne ein Glas lauwarmes Wasser auf nüchternen Magen. Zum einen kurbelt das gleich die Verdauung an und ist super bei Verstopfung, zum anderen ist es morgens ganz angenehm erstmal was Warmes zu trinken, da ich oft morgens friere und/oder Halsschmerzen habe.

2. Das trinken, was man gerne trinkt

Neigt man dazu viel zu wenig zu trinken, finde ich, dass man sich nicht so drauf versteifen sollte nur Wasser zu trinken. Klar wäre Wasser oder auch Tee das Gesündeste und Beste für den Körper, aber wenn du nicht so viel Wasser/Tee trinken kannst, trinke auch andere Dinge, die du gerne trinkst. Ich trinke z.B. sehr gerne kalte Milch oder auch heiße Milch mit Honig – und davon gerne auch mal bis zu zwei Liter am Tag. Mir ist dabei natürlich bewusst, dass Milch eher eine Mahlzeit ist und natürlich auch viele Kalorien enthält. Aber ganz ehrlich: Besser das trinken, was man gerne trinkt, als viel zu wenig trinken.

3. Vor jeder Mahlzeit erstmal was trinken

Hast du auch schon davon gehört, dass man oft verwechselt, ob man Hunger oder Durst hat? Ich habe super oft das Gefühl, dass ich Hunger habe. Doch wenn ich dann etwas trinke, merke ich erst, dass es wohl doch Durst war. Daher ist es empfehlenswert vor jeder Mahlzeit erstmal ein Glas zu trinken. Zudem wird es zur Gewohnheit zum Essen etwas zu trinken, wodurch man regelmäßiger und insgesamt auch mehr trinkt.

4. Getränk griffbereit stehen haben

Sehr hilfreich ist es auch, nicht nur zum Essen, sondern generell immer ein Getränk griffbereit zu haben. Da man es immer im Blickfeld hat, erinnert dies einen daran es auch zu trinken. So habe ich oft eine Tasse Tee bei mir und eine Thermoskanne Tee in der Küche bereitstehen. Was ich auch gerne mache, ist mir eine Karaffe Wasser und ein Glas direkt zu mir zu stellen. Und denke dran dir auch für unterwegs immer ein Getränk mit einzupacken.

5. Sich eine Trinkerinnerung einstellen

Wenn du trotz der vorherigen Tipps noch immer zu wenig trinkst, dann stelle dir am besten eine Trinkerinnerung. Ich nutze dafür gerne den Wecker auf meinem Smartphone, der mich in regelmäßigen Abständen ans Trinken erinnert. Es gibt aber auch einige Apps und auch Desktoptools, die dich an das Trinken erinnern. Ganz ohne Technik, wäre auch eine Sanduhr eine schöne Dekoration, nach deren Ablauf du immer ein Glas trinkst.

Und wenn mehr trinken dir trotz meiner Tipps noch immer schwerfällt, so denke dran, dass wir Flüssigkeit auch übers Essen aufnehmen. Besonders gut sind die Lebensmittel mit einem hohen Wassergehalt wie Salatgurke, Wassermelone, Kopfsalat und Tomate.

Ich hoffe meine Tricks helfen dir, dass du in Zukunft mehr trinkst. Ich selbst muss mich auch immer wieder dazu disziplinieren. Aber gemeinsam schaffen wir das schon.

Wenn du noch weitere Tricks hast, wie wir mehr trinken, dann teile diese gerne in den Kommentaren mit uns.

Und bei Fragen oder Anmerkungen schreibe mir gerne eine E-Mail über mein Kontaktformular oder hinterlasse ebenfalls einen Kommentar.

Ich freue mich von dir zu hören!

Deine Chrissi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: